prev

Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

 Suche zurücksetzen
  • next
  • Ihre Suchergebnisse 31 - 40 / 5303
    • 16. April 2018, Forschungszentrum Jülich
      Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2018

      Jülich, 17. April 2018 - Platin macht die PEM-Elektrolyse teuer, hieß es früher. Doch mittlerweile benötigen Jülicher Forscher nur noch ein Zehntel davon für ihre Zellen zur Herstellung von "grünem" Wasserstoff. Noch relativ neu sind reversible Brennstoffzellen, die Wasserstoff gleich selbst produzieren oder Arbeiten zu synthetischen Kraftstoffen, die sehr viel sauberer verbrennen als normaler Diesel und Benzin. Dies sind nur einige der Themen, die Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich in diesem Jahr auf der Hannover Messe (Halle 27, Stand D68) präsentieren.

      Zur Presseinformation
    • 16. April 2018, Forschungszentrum Jülich
      Erster Proband aufgenommen: Studienbeginn für Jülicher Alzheimer-Therapie

      Jülich / Wien, 6. April 2018 – Die klinische Phase-I-Studie, in deren Rahmen der Jülicher Alzheimer-Wirkstoffkandidat PRI-002 erstmals im Menschen getestet wird, ist nun offiziell in Wien gestartet. Heute wurde dem ersten gesunden Probanden PRI-002 verabreicht. In der Studie wird die Sicherheit und Verträglichkeit der oralen Darreichungsform von PRI-002 geprüft. Prof. Dieter Willbold, Entwickler von PRI-002 und Direktor des Jülicher Instituts für Strukturbiochemie, reiste zum Start nach Wien.

      Zur Presseinformation
    • 16. April 2018, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
      Experiment an BESSY II zeigt, wie der Kompass in magnetisch empfindlichen Bakterien funktioniert

      Bakterien sind ungeheuer vielfältig, nicht nur von Gestalt, sondern auch in ihren Eigenschaften. Magnetotaktische Bakterien können mit Hilfe von magnetischen Nanopartikeln das Erdmagnetfeld spüren. Nun hat eine Kooperation aus spanischen Teams und einer Gruppe am Helmholtz-Zentrum Berlin den inneren Kompass in Magnetospirillum gryphiswaldense an der Synchrotronquelle BESSY II untersucht. Die Ergebnisse können für die Entwicklung von biomedizinischen Anwendungen wie Nanorobotern und Nanosensoren nützlich sein.

      Zur Presseinformation
    • 13. April 2018, Deutsches Krebsforschungszentrum
      Alkohol: Obergrenze für risikoarmen Konsum neu definiert

      Ein regelmäßiger Konsum von mehr als 100 Gramm Alkohol pro Woche verkürzt das Leben erheblich, wie ein internationales Forscherkonsortium in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift "Lancet" veröffentlicht. Wer dauerhaft mehr als zwei Liter Bier oder eine Flasche Wein pro Woche konsumiert, riskiert mehr Schlaganfälle, tödliche Aneurysmen und Herzversagen sowie eine insgesamt höhere Gesamtsterblichkeit.

      Zur Presseinformation
    • 13. April 2018, Karlsruher Institut für Technologie
      Julius Wess-Preis 2017 geht an Francis Halzen

      Der Physiker erhält den Preis für seine wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Astroteilchenphysik und seine führende Rolle im internationalen Experiment IceCube

      Zur Presseinformation
    • 13. April 2018, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
      Zwei MDC-Wissenschaftler erhalten Millionenförderung vom Europäischen Forschungsrat ERC

      Die Grundlagenforscher Gary Lewin und Norbert Hübner untersuchen die molekularen Mechanismen von Nerven- und Herzerkrankungen. Im Visier sind dabei u.a. Verankerungen von Ionenkanälen und Mikropeptide in der Herzmuskelzelle.

      Zur Presseinformation
    • 13. April 2018, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
      Neubau bietet Wissenschaftlern und Ärzten optimale Infrastruktur für innovative Krebsforschung

      Nur elf Monate nach der Grundsteinlegung wurde am 13. April das Richtfest für den Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden auf dem Gelände des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus gefeiert. In Gegenwart des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer wurde die Richtkrone über die einzigartige Forschungsplattform gezogen, die den OP der Zukunft ebenso beherbergen soll wie Laboratorien, Bereiche für Patientenstudien sowie Räume für medikamentöse Behandlungen und eine Anlage für die Strahlentherapie. Der Freistaat Sachsen stellt für die Errichtung des Gebäudes 22 Millionen Euro bereit. Die laufenden Kosten für das NCT Dresden, die ab 2019 jährlich 15 Millionen Euro betragen, werden zu 90 Prozent vom Bund und zu zehn Prozent vom Land getragen. Der Neubau wird 2020 in Betrieb gehen.

      Zur Presseinformation
    • 12. April 2018, Helmholtz-Geschäftsstelle
      ERC: Fünf Advanced Grants für Helmholtz

      Die Helmholtz-Gemeinschaft war auch in der "Ausschreibungsrunde 2017" des Europäischen Forschungsrates (European Research Council, ERC) erfolgreich: Aktuell konnten Wissenschaftler fünf Advanced Grants einwerben. Im europaweiten Vergleich rückte die Helmholtz-Gemeinschaft bereits Ende 2017 auf Platz 9 der beim ERC erfolgreichsten Organisationen vor.

      Zur Presseinformation
    • 12. April 2018, Karlsruher Institut für Technologie
      Tsunamis könnten Tourismusbranche jährlich mehrere hundert Millionen Dollar kosten

      Wissenschaftler entwickeln globalen Tsunami-Risikoindex für Strandtourismus – $250 Mio. Verlust jedes Jahr – Milliardenschäden bei einzelnen Ereignissen möglich, auch im Mittelmeer

      Zur Presseinformation
    • 12. April 2018, Karlsruher Institut für Technologie
      Neue Graduiertenschule für Astroteilchenphysik

      „Helmholtz International Research School for Astroparticle Physics and Enabling Technologies“ mit Argentinien wird am 17. April 2018 am KIT offiziell eröffnet

      Zur Presseinformation
  • next
  • Ihre Suchergebnisse 31 - 40 / 5303
    Druck-Version

    Kontakt

      • Kommunikation und Außenbeziehungen
      • Helmholtz-Geschäftsstelle

    Feed abonnieren

    Presseinformationen

    Zum Weiterlesen