prev

Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

 Suche zurücksetzen
Ihre Suchergebnisse 21 - 30 / 5284
  • 09. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
    Sommer im Labor: 21 Sommerstudierende beginnen am HZB ihr Forschungsprojekt

    Aus aller Welt haben sich junge Menschen am Helmholtz-Zentrum beworben, um an dem jährlichen Sommerprogramm teilzunehmen: acht Wochen lang werden sie, gut betreut von einem HZB-Team, ihr eigenes Forschungsprojekt verfolgen. Nun sind 21 Studierende aus insgesamt elf Ländern angekommen und freuen sich auf ihr Forschungsprojekt. Am 30. August stellen sie ihre Ergebnisse vor.

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2018, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
    Hitzewellen können Küstenökosysteme verändern

    06.07.2018/Kiel. Modellrechnungen sagen als Folge des Klimawandels eine Zunahme von Extremereignissen wie zum Beispiel Hitzewellen voraus. Mit einem Langzeit-Experiment in der Kieler Benthokosmen-Versuchsanlage haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel klare Hinweise gefunden, dass bereits Ereignisse von wenigen Tagen oder Wochen Länge Küstenökosysteme langfristig verändern können. Die Ergebnisse der Studie wurden kürzlich in der internationalen Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlicht.

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2018, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
    Forschungsschiff Polarstern startet Richtung Framstraße

    Am Dienstag, den 10. Juli 2018 wird das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven in Richtung Arktis verlassen. Im Mittelpunkt stehen ozeanographische Langzeitmessungen sowie biologische Forschung in der Wassersäule und am Meeresboden in der Framstraße zwischen Grönland und Spitzbergen.

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
    Langzeit-Ökosystemforschung eLTER auf europäischer Infrastruktur-Roadmap ESFRI

    Die europäische Infrastruktur zur Langzeit-Ökosystemforschung (eLTER) wurde in die Roadmap des Europäischen Strategieforums für Forschungsinfrastrukturen ESFRI 2018 aufgenommen. Das ist ein außerordentlicher Erfolg für die europäische Forschungsgemeinschaft, die sich mit Ökosystemen, der "Critical Zone" und sozio-ökologischen Fragestellungen befasst. Damit ist der Weg frei für die Entwicklung und Formalisierung der eLTER Forschungsinfrastruktur. Der Antragsprozess wurde vom deutschen Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in enger Zusammenarbeit mit dem österreichischen Umweltbundesamt (UBA) koordiniert und vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. 17 Länder stehen politisch hinter dem ESFRI-Antrag. 161 Forschungseinrichtungen aus 27 Ländern unterzeichneten ein gemeinsames wissenschaftliches Memorandum.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2018, Karlsruher Institut für Technologie
    Eröffnung der neuen Außensportanlagen des KIT

    Modernisierte Tennisplätze und weitere Sportstätten – Einweihung mit Bürgermeister Martin Lenz

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2018, Deutsches Krebsforschungszentrum
    Geschlechtsabhängiger Wirkmechanismus bei Diabetesmedikament entdeckt

    Die meisten Diabetesmedikamente greifen nicht an der Ursache der Krankheit an. Anders die Glitazone: Sie verbessern die Insulinempfindlichkeit und können die Umwandlung von ungesundem weißen in fettverbrennendes beiges Fettgewebe fördern. Aufgrund ihrer Nebenwirkungen werden sie dennoch kaum eingesetzt. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum untersuchen, wie sich die vorteilhafte Wirkung der Glitazone ohne Nebenwirkungen nutzen ließe. Ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung ist ihnen nun gelungen. Sie haben ein Gen entdeckt, das bei weiblichen Mäusen für die Wirkung der Glitazone entscheidend ist, bei männlichen dagegen nicht.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
    Kostenloser Download: HZB-Forschung in Spektrum Kompakt

    Noch bis zum 9. Juli steht das Spektrum Kompakt "Energiewende", herausgegeben vom Spektrum-Verlag zum kostenlosen Download zur Verfügung. Darin enthalten ist eine 13-seitige Sonderveröffentlichung des HZB, aufgeteilt in drei Beiträge. Nach Ablauf des kostenlosen Zugangs wird der Download des Hefts auf den Spektrum-Seiten 4,99 kosten.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
    Neuer Weltrekord bei der direkten solaren Wasserspaltung

    In einem nachhaltigen Energiesystem wird Wasserstoff als Speichermedium eine wichtige Rolle spielen. Einem internationalen Forscher-Team ist es jetzt gelungen, den Wirkungsgrad für die direkte solare Wasserspaltung zur Wasserstoffgewinnung auf 19 Prozent zu steigern. Sie kombinierten dafür eine Tandem-Solarzelle aus III-V-Halbleitern mit Rhodium-Nanopartikeln und kristallinem Titandioxid. An der Forschungsarbeit waren Teams aus dem California Institute of Technology, der University of Cambridge, der TU Ilmenau und dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE beteiligt. Ein Teil der Experimente fand am Institut für Solare Brennstoffe am Helmholtz-Zentrum Berlin statt.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    Auch Krankenhauskeime haben Schwachstellen

    HZI-Forscher untersuchten die Signalstoffbildung bei Pseudomonas und entdeckten einen Angriffspunkt für neuartige Medikamente. Mithilfe verschiedener Tricks passt sich der Krankheitserreger Pseudomonas aeruginosa (P. aeruginosa) seiner Umgebung perfekt an. Ob Lunge, Auge, Harntrakt, eine offene Wunde oder ein Implantat – Pseudomonaden können sich überall ansiedeln und vermehren. Sie schaffen es sogar, sich gegen die meisten Antibiotika zu behaupten, indem sie sich entweder in einem dichten Biofilm abschirmen ...

    Zur Presseinformation
  • 04. Juli 2018, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
    Erste Schritte zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns

    Nördliche Breitmaulnashörner sind funktionell ausgestorben, da nur noch zwei Weibchen dieser Art auf unserem Planeten existieren. Ein internationales Wissenschaftsteam hat nun erfolgreich drei Meilensteine erreicht, um das Überleben der Art zu sichern. Das berichten sie im Fachjournal Nature Communications.

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 21 - 30 / 5284
Druck-Version

Kontakt

    • Kommunikation und Außenbeziehungen
    • Helmholtz-Geschäftsstelle

Feed abonnieren

Presseinformationen

Das Nationale MINT Forum ist ein Zusammenschluss von über 30 Mitgliedsinstitutionen, die sich für die Förderung der Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik einsetzen (MINT-Bildung). Als eines von 30 Mitgliedern unterstützen wir das Nationale MINT Forum.

Nationales MINT Forum

Zum Weiterlesen