Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

Ihre Suchergebnisse 31 - 40 / 5325
  • 07. Mai 2020, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Datenschutzfreundliche Corona-Tracing-App

    Forscher des KIT und des FZI entwickeln Kompromissvorschlag aus zentraler und dezentraler Lösung für eine höhere Privatsphäre

    Zur Presseinformation
  • 07. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
    Mehr Flexibilität für CRISPR-Ziele im Genom

    HIRI-Forscher finden Lösung für eingeschränkte Einsatzmöglichkeiten der Genschere. "Das Vorliegen eines geeigneten PAM um die Zielsequenz herum stellt nach wie vor ein Hindernis für die gezielte Genbearbeitung dar", sagt Prof. Chase Beisel, Leiter der HIRI-Forschungsgruppe "Biologie Synthetischer RNA". Daher durchforsten Forscher die bestehende Vielfalt von Cas-Nukleasen in Bakterien und Archaeen nach solchen, die neue und einzigartige PAMs erkennen. In Kooperation ...

    Zur Presseinformation
  • 07. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB)
    Nutzerforschung an BESSY II: Einblick in das Auge der Pflanzen

    Pflanzen nutzen Licht nicht nur für die Photosynthese. Die Pflanzenzelle hat zwar keine Augen, kann aber dennoch Licht wahrnehmen und damit ihr Umfeld. Dabei spielen Phytochrome, bestimmte türkisfarbige Proteine, die zentrale Rolle. Wie genau sie funktionieren, ist noch unklar. Nun konnte das Team um den Pflanzenphysiologen Jon Hughes (Justus-Liebig-Universität Giessen) an BESSY II die dreidimensionale Architektur von verschiedenen pflanzlichen Phytochrom-Molekülen entschlüsseln. Dabei zeigt sich, wie Licht die Struktur des Phytochroms verändert, so dass die Zelle das Lichtsignal weiterleitet, um die Entwicklung der Pflanze entsprechend zu steuern.

    Zur Presseinformation
  • 07. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
    Hoffnung auf Antikörpertherapie gegen Covid-19

    HZI-Forscher bestätigen neutralisierende Wirkung von YUMAB-Antikörper gegen SARS-CoV-2. Einem Team von Virologen des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) ist es gemeinsam mit der Technischen Universität Braunschweig und dem Biotech-Unternehmen YUMAB& gelungen, menschliche Antikörper aus einer firmeneigenen Antikörperbibliothek zu identifizieren, die das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 neutralisieren. Die Forscherinnen und Forscher der TU Braunschweig ...

    Zur Presseinformation
  • 07. Mai 2020, Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)
    Rückgang der Bodenlebewesen im antarktischen Weddellmeer

    Veränderungen in der Meereisbedeckung der Antarktis führten im letzten Vierteljahrhundert zu bedeutenden Veränderungen des Lebens am Meeresboden. Wie Biologen des Alfred-Wegener-Instituts in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Nature Communications berichteten, ist die benthische Biomasse auf dem Kontinentalschelf des nordöstlichen Weddellmeeres zwischen den Jahren 1988 und 2014 um zwei Drittel zurückgegangen. Auch die Artenzusammensetzung hat sich drastisch verändert und die Produktivität des Ökosystems ist zurückgegangen. Die Periode fällt mit einer signifikanten Zunahme der Meereisbedeckung in dieser Region zusammen, die im Jahr 2014 ihren Höhepunkt erreichte. 

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2020, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)
    NAKO Gesundheitsstudie befragt Teilnehmer*innen zu COVID-19

    Die Pandemie wird wahrscheinlich gravierende Folgen für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland haben. Welche genau das sind, will nun die NAKO Gesundheitsstudie erheben. Alle Proband*innen sind aufgefordert, an der Befragung teilzunehmen.

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2020, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Agiles Produktionssystem für Elektromotoren

    Baden-württembergisches Wirtschaftsministerium fördert Forschungsprojekt am KIT mit rund einer Million Euro

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG)
    Verschmutzung mit Langzeitwirkung

    HZG-Küstenforscher spüren langlebige organische Schadstoffe im Wasser auf

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG)
    Livestream: Klimakrise und nun?

    Diskussionsrunde mit Daniela Jacob am 7. Mai bei der re:publica

    Zur Presseinformation
  • 01. Mai 2020, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
    Weltweit unterschätzt: CO2-Emissionen trockengefallener Gewässerbereiche

    Binnengewässer wie Flüsse, Seen oder Talsperren spielen im globalen Kohlenstoffkreislauf eine wichtige Rolle. In Hochrechnungen zum Kohlendioxidausstoß von Land- und Wasserflächen werden zeitweise trockenfallende Bereiche von Gewässern in der Regel nicht einbezogen. Die tatsächlichen Emissionen von Binnengewässern werden dadurch deutlich unterschätzt - das zeigen die aktuellen Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts unter der Leitung von Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) am Standort Magdeburg sowie des Katalanischen Instituts für Wasserforschung (ICRA). Die Studie ist im Fachmagazin Nature Communications erschienen.

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 31 - 40 / 5325
Druck-Version

Kontakt

Presseinformationen regelmäßig erhalten

Sie möchten unsere Presseinformationen per E-Mail erhalten? Schreiben Sie eine kurze E-Mail an presse(at)helmholtz.de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler. Sie können auch unserePresseinformationen per RSS-Feed abonnieren.

 

Zum Weiterlesen