Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

Ihre Suchergebnisse 11 - 20 / 5573
  • 12. Juni 2019, Helmholtz-Geschäftsstelle
    Helmholtz fördert drei Forschungsprojekte auf ihrem Weg in den Markt

    Mit dem Helmholtz-Validierungsfonds will die größte deutsche Forschungsorganisation Brücken schlagen: Eine Förderung durch den Fonds soll dazu beitragen, wissenschaftliche Erkenntnisse zu marktfähigen Anwendungen zu entwickeln. Jetzt wurden drei neue Projekte ausgewählt. Diese Vorhaben werden bis 2022 mit insgesamt 1,8 Millionen Euro unterstützt.

    Zur Presseinformation
  • 12. Juni 2019, Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG)
    Deutsch-Französische Klimaforschungsinitiative

    "Make Our Planet Great Again" fördert HZG-Küstenforschung mit 1,5 Millionen Euro

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
    World Cancer Congress 2022 zu Gast in Berlin

    Der World Cancer Congress (WCC) 2022 kommt nach Berlin – das gab die Deutsche Krebsgesellschaft bekannt, die die renommierte internationale Konferenz in Zusammenarbeit mit weiteren nationalen Partnern aus Wissenschaft, Politik und der Selbsthilfe ausrichten wird. Der Kongress wird von der Union for International Cancer Control (UICC), einer internationalen Krebsorganisation, organisiert und findet alle zwei Jahre in einem anderen UICC-Mitgliedsland statt. Der WCC 2022 in Berlin wird unterstützt vom Bundesgesundheitsministerium, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Deutschen Krebsforschungszentrum, der Stiftung Deutsche Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren. Zur Veranstaltung werden mehr als 3500 Teilnehmer aus circa 150 Ländern erwartet, die unter dem Motto „Cooperate and Share for Progress” die Möglichkeiten der Krebsbekämpfung diskutieren.

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
    Tierversuche: Wissenschaft wagt sich aus der Deckung

    Tierversuche in der Forschung werden in der Öffentlichkeit kontrovers und emotional diskutiert - die Wissenschaft selbst geht bei dem Thema weitestgehend in Deckung. Mit dem Symposium "Tierexperimentelle Forschung: Quo vadis?" am 6. Juni wollte das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) dieser Debatte Raum schaffen. Sind Tierversuche überhaupt noch notwendig und wenn ja, wofür? Wie kann bessere Forschung die Zahl der Tierversuche reduzieren? Welche Alternativen stehen zur Verfügung? Wie lässt sich ausufernde behördliche Regulation vermeiden, ohne dass das Tierwohl eingeschränkt wird? Und wie gelingt es zu verhindern, dass radikale Positionen die Debatte dominieren? Zehn Experten diskutierten gemeinsam mit Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden Württemberg.

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Einfach, präzise, günstig: Neue Methode zur Erforschung des Grundwassers

    Ingenieurgeologen des KIT entwickeln gemeinsam mit australischen Forschern ein neues Verfahren, um den (Zu-)Stand des Grundwassers und des Untergrundes zu quantifizieren

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
    Anja Karliczek besucht Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland und Saar-Universität

    Bundesforschungsministerin erhielt Einblicke in die Schwerpunktthemen der Saar-Universität und in die moderne Wirkstoffforschung des Saarbrücker HZI-Standortes. In Anwesenheit der Bundesministerin und des Ministerpräsidenten haben der Universitätspräsident und der Geschäftsführende Direktor des HIPS ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Ziel der Forschungsallianz ist die Förderung von Partnerinitiativen, die in Form von interdisziplinären Tandem-Projekten durch Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des HIPS ...

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
    Anja Karliczek besucht Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland und Saar-Universität

    Bundesforschungsministerin erhielt Einblicke in die Schwerpunktthemen der Saar-Universität und in die moderne Wirkstoffforschung des Saarbrücker HZI-Standortes. In Anwesenheit der Bundesministerin und des Ministerpräsidenten haben der Universitätspräsident und der Geschäftsführende Direktor des HIPS ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Ziel der Forschungsallianz ist die Förderung von Partnerinitiativen, die in Form von interdisziplinären Tandem-Projekten durch Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des HIPS ...

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU)
    Schachmatt für Hepatitis B-Viren in der Leber

    Forschenden des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen des Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf und des Universitätsklinikum Heidelberg im Tiermodell erstmals gelungen, eine chronische Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus zu besiegen. Das Team hat in seiner Arbeit gezeigt, dass eine T-Zelltherapie zu einer echten Heilung führen kann. Bislang war es nicht möglich, das Virus komplett zu kontrollieren. Die Veröffentlichung ist...

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB)
    Lange Nacht der Wissenschaften am HZB-Standort Wannsee: Solarzellen, umweltfreundlicher Wasserstoff und Besichtigung des Forschungsreaktors

    Die Sonne liefert enorm viel Energie. Doch können wir unseren Energiebedarf damit wirklich decken? Lässt sich Sonnen-Energie eigentlich speichern? Und wie leistungsstark werden neuartige Batterien sein? Bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 15. Juni 2019 (17 - 24 Uhr) am Helmholtz-Zentrum Berlin in Wannsee können die Besucher mit Forscherinnen und Forschern ins Gespräch kommen, geheime Orte und interessante Details entdecken. Personalausweis mitbringen!

    Zur Presseinformation
  • 11. Juni 2019, Forschungszentrum Jülich
    Neues Quantenpunkt-Mikroskop zeigt die elektrischen Potenziale einzelner Atome

    Jülich, 11. Juni 2019 – Ein Forscherteam aus Jülich hat in Kooperation mit der Universität Magdeburg eine neue Methode entwickelt, mit der sich die elektrischen Potenziale einer Probe atomgenau vermessen lassen. Mit etablierten Verfahren war es bisher kaum möglich, die elektrischen Potenziale, die sich in der unmittelbaren Nähe einzelner Moleküle oder Atome ausbilden, quantitativ zu erfassen. Das neue Verfahren der Raster-Quantenpunkt-Mikroskopie, das die Wissenschaftler gemeinsam mit Partnern weiterer Einrichtungen in der Fachzeitschrift Nature Materials vorgestellt haben, könnte neue Möglichkeiten eröffnen für die Chipfertigung oder für die Charakterisierung von Biomolekülen wie der DNA.

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 11 - 20 / 5573
Druck-Version

Kontakt

    • Kommunikation und Außenbeziehungen
    • Helmholtz-Geschäftsstelle

Presseinformationen regelmäßig erhalten

Sie möchten unsere Presseinformationen per E-Mail erhalten? Schreiben Sie eine kurze E-Mail an presse(at)helmholtz.de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler. Sie können auch unserePresseinformationen per RSS-Feed abonnieren.

 

Zum Weiterlesen