Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

Ihre Suchergebnisse 41 - 50 / 4671
  • 07. Juli 2021, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
    Vorläufiges Ende eines Booms

    Die Einwohnerentwicklung der 15 größten deutschen Städte kannte in der jüngsten Vergangenheit nur eine Richtung, nämlich steil nach oben. Doch die Pandemie bereitet diesem Trend nun fürs Erste ein Ende: Im ersten Corona-Jahr 2020 nahm die Bevölkerungszahl erstmals wieder ab. Gründe dafür waren die rückläufige Geburtenzahl, der Anstieg der Sterbefälle und der zum Erliegen gekommene Zuzug aus dem Ausland. Dies zeigt ein Diskussionspapier, das Wissenschaftler:innen unter der Federführung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) vorgelegt haben. 

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2021, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Klimafester Baum

    Gegen den Trockenstress: Neues Verfahren aus der Biomechanik lässt Wurzeln in die Tiefe wachsen

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2021, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
    „Tuning“ für Hirnscanner

    DZNE koordiniert internationales Forschungsprojekt zur Ultrahochfeld-MRT.

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2021, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
    „Tuning“ for Brain Scanners

    DZNE coordinates international research project on Ultra-High Field MRI.

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2021, Helmholtz-Zentrum Hereon
    Die Zukunft des Kabeljaus verstehen

    Hereon-Wissenschaftler entwickeln neues Planungswerkzeug für die Fischereiwirtschaft ? weniger Bestände erwartet

    Zur Presseinformation
  • 06. Juli 2021, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
    Stoffwechselprofile einzelner Zellen im Hochdurchsatz

    Wissenschaftler vom European Molecular Biology Laboratory (EMBL) und vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) stellen eine neue Methode vor, um Stoffwechselprofile einzelner Zellen zu erstellen. Mit dem Verfahren, das Fluoreszenzmikroskopie und eine bestimmte Form der Massenspektroskopie kombiniert, können pro Stunde über hundert Stoffwechselprodukte und Lipide von mehr als tausend individuellen Zellen analysiert werden. Die Forscher erwarten, dass mit der Methode in Zukunft eine Vielzahl an biomedizinischen Fragen besser beantwortet werden kann.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2021, Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
    Mit Radioantennen in Grönland auf der Jagd nach kosmischen Teilchen

    Im grönländischen Eis lauscht künftig eine weltweit einzigartige Anlage nach extrem schwer fassbaren Teilchen aus dem Weltall: Das Pionier-Projekt „Radio Neutrino Observatory Greenland“ (RNO-G) verwendet eine neue Messmethode, um sehr energiereiche kosmische Neutrinos mit Radioantennen nachzuweisen. An der Forschungsstation Summit Station haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Projekts jetzt die ersten Antennenstationen im Eis installiert.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2021, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)
    Ein Fehler in den Proteinfabriken des Herzens

    Forschende des MDC haben eine bisher unbekannte Ursache für die Herzhypertrophie gefunden. Wie sie im Fachblatt „Genome Biology“ berichten, führen Abweichungen im Erbgut dazu, dass die Ribosomen der Herzzellen nicht effektiv arbeiten. Die gestörte Eiweißproduktion lässt das Organ zu stark wachsen.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2021, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
    Charta der Vielfalt unterzeichnet: GSI/FAIR fördert Diversität

    Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und die Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH) haben die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Damit bekennt sich GSI/FAIR zu einer Organisationskultur der Vielfalt, die frei von Vorurteilen ist.

    Zur Presseinformation
  • 05. Juli 2021, Helmholtz-Zentrum Hereon
    Forschungsdaten transparent und nachhaltig verfügbar machen

    Förderung für drei NFDI-Konsortien mit Beteiligung von Forschenden des Hereons

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 41 - 50 / 4671
Druck-Version

Kontakt

Presseinformationen regelmäßig erhalten

Sie möchten unsere Presseinformationen per E-Mail erhalten? Hier gelangen Sie zur Online-Registrierung. Sie können auch unserePresseinformationen per RSS-Feed abonnieren.

 

Zum Weiterlesen