Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

Ihre Suchergebnisse 21 - 30 / 4817
  • 10. Mai 2021, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)
    DECHEMA ehrt Hansjörg Hauser

    Außerordentliches Engagement des HZI-Wissenschaftlers auf den Arbeitsgebieten der DECHEMA gewürdigt. Die ersten Aktivitäten von Dr. Hansjörg Hauser bei der DECHEMA reichen 35 Jahre zurück: Damals etablierte er den Kurs "Tierische Zellkulturtechnik" im DECHEMA-Weiterbildungsprogramm. Seit 1993 war er in den Gremien der Fachgemeinschaft Biotechnologie aktiv. Über Jahre prägte er die Arbeit der Fachgruppe Zellkulturtechnologie und dann vor allem der Fachgruppe Medizinische Biotechnologie, ...

    Zur Presseinformation
  • 10. Mai 2021, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
    Menschen mit Demenz zuhause besser versorgen: Ambulante Pflegefachkräfte übernehmen erstmals ärztliche Aufgaben

    Das DZNE leitet ein Studienprojekt, in dem Fachkräfte der Alten- und Krankenpflege gezielt weiterqualifiziert werden.

    Zur Presseinformation
  • 07. Mai 2021, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
    Wasserversorgung klimasicher machen

    Dürren, Niedrigwasser, Hochwasser - Extremereignisse wie diese nehmen durch die Klimaerwärmung zu und betreffen immer mehr Menschen. Die außergewöhnlichen Dürreperioden der letzten drei Jahre sorgten zum Beispiel in Deutschland für massive Schäden in der Land- und Forstwirtschaft. Regionale Wasserversorger beklagten Trinkwasserknappheit, der Schifffahrtsverkehr wurde auf der mittleren und oberen Elbe wegen Niedrigwasser zeitweise eingestellt und die Energieversorgung etwa bei der Kühlung von Kraftwerken stoßweise eingeschränkt. Um verlässlich zu beschreiben, wie sich die globale Erwärmung auf Dauer und Ausdehnung von Dürren sowie Hoch- und Niedrigwasser auswirkt, haben Wissenschaftler*innen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) innovative Messmethoden mit einer neuen Generation von Umweltmodellen kombiniert. "Damit sind wir in der Lage, sowohl kurz- also auch langfristig robuste Aussagen zu treffen, wie sich Klimaänderungen lokal, regional und europaweit auf den Wasserhaushalt sowie die Wasserqualität auswirken", sagt Prof. Dr. Dietrich Borchardt, der am UFZ den Themenbereich Wasserressourcen und Umwelt leitet.

    Zur Presseinformation
  • 06. Mai 2021, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
    Anerkennung für futuristisches Kühlprinzip: Nicholas-Kurti-Wissenschaftspreis 2021 geht an HZDR-Forscher

    Der Gerätehersteller Oxford Instruments NanoScience ehrt Dr. Tino Gottschall mit dem Nicholas-Kurti-Wissenschaftspreis 2021. Die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt Gottschalls innovative Arbeiten zu magnetokalorischen Materialien im Bereich der Grundlagenforschung und angewandten Wissenschaften. Diese Materialien gelten als aussichtsreiche Kandidaten für ökologisch nachhaltige Kühlprozesse.

    Zur Presseinformation
  • 06. Mai 2021, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
    Alzheimer-Studie des DZNE: Mediterrane Ernährung kann vor Gedächtnisverlust und Demenz schützen

    Die "Mittelmeerkost", die reich an Fisch, Gemüse und Olivenöl ist, verlangsamt möglicherweise die Alterung des Gehirns.

    Zur Presseinformation
  • 06. Mai 2021, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
    DZNE Alzheimer's study: A Mediterranean diet might protect against memory loss and dementia

    This diet which contains fish, vegetables and olive oil, may slow brain aging.

    Zur Presseinformation
  • 05. Mai 2021, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Elektronische Nase unterscheidet Minzdüfte

    Interdisziplinäre Forschungsgruppe des KIT entwickelt und erprobt künstliche Geruchserfassung durch Sensoren auf Basis neuartiger Materialkombinationen

    Zur Presseinformation
  • 05. Mai 2021, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
    Honigbienen fliegen auf Raps, Apfelblüten haben das Nachsehen

    Rapsfelder ziehen Honigbienen magisch an. Sind die Felder direkt neben Apfelanlagen, fliegen die Insekten eher zu den gelben Blüten als zu den nahegelegenen Obstbäumen. Das zeigt eine neue Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ). Dass die Apfelernte bei den untersuchten Apfelanlagen trotzdem stabil blieb, lag an Hummeln und anderen Wildbienen, die die Bestäubungslücke füllten. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Agriculture, Ecosystem and Environment veröffentlicht.

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2021, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Von Gewittern über Starkregen bis Dürreperioden

    Forschungsverbund startet Messkampagne zu hydro-meteorologischen Extremen im Bereich der Schwäbischen Alb

    Zur Presseinformation
  • 04. Mai 2021, Helmholtz-Zentrum Hereon
    Nachhaltiger Korrosionsschutz durch Digitalisierung

    Helmholtz-Zentrum Hereon koordiniert 5,5 Millionen Euro EU-Projekt zur Erstellung einer Plattform für innovative Korrosionsschutztechnologien

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 21 - 30 / 4817
Druck-Version

Kontakt

Presseinformationen regelmäßig erhalten

Sie möchten unsere Presseinformationen per E-Mail erhalten? Hier gelangen Sie zur Online-Registrierung. Sie können auch unserePresseinformationen per RSS-Feed abonnieren.

 

Zum Weiterlesen