Immunsystem: Ein bisschen Glück muss sein

Wer Freude schenkt, freut sich manchmal selbst am meisten - und das löst im Körper eine Menge aus. Forscher versuchen herauszufinden, was genau passiert, wenn wir glücklich sind. Und kommen auf erstaunliche Ergebnisse.

mehr




Winterdepression: Mit Tageslichtduschen gegen dunkle Gedanken

Es ist die Zeit der kürzesten Tage, in denen es auch in unseren Breiten kaum noch hell wird. Wie wirkt sich die „dunkle Zeit“ auf unsere Stimmung aus? Was bringen Tageslichtduschen und wie geht Rudolf Denkmann, Stationsleiter der Arktis-Forschungsbasis auf Spitzbergen, mit der ständigen Dunkelheit um?

mehr




Neumayer-Station: Weiße Weihnacht garantiert

Für Barbara Fiedel wird es der zweite Heilige Abend auf der Antarktis-Forschungsstation Neumayer III. Ein Gespräch über die Einsamkeit im ewigen Eis, medizinische Notfälle – und den obligatorischen Tannenbaum.

mehr




Resonator-Podcast: Kernfusion

Das Sonnenfeuer auf die Erde holen, nichts weniger als das versuchen Wissenschaftler am IPP in Garching. In der aktuellen Ausgabe des Resonator-Podcasts spricht Moderator Holger Klein mit Ursel Fantz über Kernfusion und darüber, wie weit die Forscher von der Nutzung dieser Energiequelle entfernt sind.

mehr




Leibniz-Preis: "Jetzt kann ich Dinge anstoßen"

Der Jülicher Forscher Rainer Waser hat den Leibniz-Preis 2014 gewonnen. Nanoelektronische Bauelemente, elektrochemische Energieumwandlung und neuartige Sensoren - das sind nur einige der Themen, mit der Waser und seine Mitarbeiter sich beschäftigen.

mehr




PKW-Maut: Her mit der Vignette?

Der Koalitionsvertrag strebt die Umsetzung einer PKW-Maut in Deutschland schon für das Jahr 2014 an. Aber Maut ist nicht gleich Maut. Barbara Lenz vom Berliner DLR-Institut für Verkehrsforschung erklärt, was es zu bedenken gibt.

mehr





Astrophysik: IceCube-Entdeckung zum Durchbruch des Jahres gewählt

Zwischen Mai 2010 und Mai 2012 gelang es Wissenschaftlern, mit einem großen Detektor namens IceCube in der Antarktis hochenergetische Neutrinos einzufangen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus den Tiefen des Alls kommen. Die Entdeckung wurde nun zum wissenschaftlichen Durchbruch 2013 gewählt.

mehr



Druck-Version