Stellungnahme der Helmholtz-Initiative „Systemische Epidemiologische Analyse der COVID-19-Epidemie“

Experten der Helmholtz-Gemeinschaft bewerten in einer Stellungnahme die aktuelle Lage in Deutschland. Sie modellieren den weiteren Verlauf der Epidemie unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien der Lockerung des Kontaktverbots. Diese Analyse dient insbesondere dazu, um einen tagesaktuellen Rt-Wert zu ermitteln und Aussagen dazu zu treffen, wie sich die Epidemie entwickeln würde, wenn die Reproduktionszahl (Rt-Wert) auf diesem Niveau gehalten wird. Täglich werden neue Daten in die Modelle eingepflegt und die Auswirkung der Lockerung von Maßnahmen neu bewertet.

Die Helmholtz-Gemeinschaft möchte hiermit in enger Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ihren Beitrag zur Bewältigung der COVID-19-Infektion leisten, denn breite wissenschaftliche Expertise, eröffnet verschiedene Perspektiven auf diese große Herausforderung und zeigt letztlich den besten Weg aus der Pandemie.

Zur Stellungnahme

Druck-Version

Kontakt

Glossar

Hier finden Sie Erklärungen wichtiger Begriffe rund um das Coronavirus SARS-CoV-2.

Zum Glossar

Aus den Zentren

Ihre Cookie-Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, die für das Funktionieren unserer Webseite notwendig sind. Mit Ihrer Zustimmung verwenden wir zudem Cookies zur Nutzungsanalyse. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen und Cookies deaktivieren. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin mit dem Einsatz von Cookies zur Nutzungsanalyse einverstanden.

Datenschutzerklärung