Förderung der Koordination im Rahmen von Horizont 2020

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat sich das Ziel gesetzt, sich aktiv in europäischen Partnerschaften zu engagieren und mit innovativen Ideen, herausragenden Köpfen und dem Einsatz ihrer leistungsfähigen Infrastrukturen die Effizienz und Kohäsion des europäischen Forschungsraums zu stärken. Eine wichtige Facette dieses europäischen Engagements ist es auch, strategisch wichtige Verbund- und Flagship-Projekte zu koordinieren.

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat sich das Ziel gesetzt, sich aktiv in europäischen Partnerschaften zu engagieren und mit innovativen Ideen, herausragenden Köpfen und dem Einsatz ihrer leistungsfähigen Infrastrukturen die Effizienz und Kohäsion des europäischen Forschungsraums zu stärken. Eine wichtige Facette dieses europäischen Engagements ist es auch, strategisch wichtige Verbund- und Flagship-Projekte zu koordinieren.

Für die verbleibenden Ausschreibungen in Horizont 2020 werden die Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft daher mit Mitteln aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds in der Antrags- und Vertragsvorbereitung von koordinierten Projekten unterstützt.

Die Ausschreibung gilt nur für Projekte, die unter dem Arbeitsprogramm 2018-20 bei der Europäischen Kommission eingereicht werden, und endet am 31.12.2020.

15.01.2018

Download

Kontakt

    • Barbara Geilen
    • • Assistenz der Delegierten der Forschungsbereiche
      • Büroadministration / Buchhaltung
      • Betreuung des Praktikantenprogramms

Zurück zur Übersicht

Druck-Version

Kontakt