Helmholtz-Gemeinschaft

Präsident

An der Spitze der Helmholtz-Gemeinschaft steht ein hauptamtlicher Präsident, der die Umsetzung der programmorientierten Forschungsförderung in der Gemeinschaft moderiert. In der Verantwortung des Präsidenten liegt es, gemeinsam mit den Helmholtz-Zentren eine Gesamtstrategie der Gemeinschaft zu entwickeln und sie nach innen und außen mit Leben zu erfüllen.

Galerie

Bildergalerie: Portraits des Präsidenten.

Die Aufgaben des Präsidenten

Wofür der Präsident zuständig ist, sagt die Satzung der Helmholtz-Gemeinschaft:

  • Vorbereitung und Umsetzung der Empfehlungen des Senats zur Programmförderung einschließlich der Organisation der Programmbewertungen, 
  • Koordination der forschungsbereichsübergreifenden Programmentwicklung und der Entwicklung der Gesamtstrategie, 
  • Vertretung der Helmholtz-Gemeinschaft e.V. nach außen, 
  • zentrenübergreifende Koordination des Controlling, 
  • Vorlage von Beschlussvorschlägen für die Programme und ihre Budgets im Senat, 
  • Verhandlungen auf der Basis der Empfehlungen des Senats mit den Zentren und den Zuwendungsgebern zum Gesamtzuwendungsbedarf der Helmholtz-Gemeinschaft und zur Aufteilung der Gesamtzuwendung auf die Forschungsbereiche. 

Als Instrument, um die Entwicklung der Gemeinschaft voranzubringen und die Reform zu beschleunigen, steht dem Präsidenten der so genannte Impuls- und Vernetzungsfonds mit jährlich 57 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Fonds kann er spezifische Impulse für die programmorientierte Förderung setzen und Modelle von Best Practice in einzelnen Helmholtz-Zentren auf die gesamte Gemeinschaft ausweiten. Der Präsident wird auf der Grundlage des Vorschlages der Mitgliederversammlung alle fünf Jahre durch den Senat gewählt; maximal für zwei Amtsperioden. Er wird unterstützt von insgesamt acht Vizepräsidenten und dem Geschäftsführer.

Der Amtsinhaber: Professor Dr. Jürgen Mlynek

"Die exzellente und relevante Forschung ist die ideale Voraussetzung für die Erfüllung unserer Helmholtz-Mission – als nationale Forschungszentren mit strategisch ausgerichteten Zielen. Die Helmholtz-Zentren betreiben für eigene Forschungsprogramme und für unsere Partner im In- und Ausland Großforschungsgeräte und Forschungsinfrastrukturen. Dazu müssen wir die bereits gute Vernetzung mit den Hochschulen noch weiter ausbauen und uns gemeinsam für den wissenschaftlichen Nachwuchs engagieren. Wichtig ist mir aber auch der Brückenschlag zu Wirtschaft und Gesellschaft. Dazu werden wir den Wissens- und Technologietransfer verstärken," steckt Professor Mlynek den Rahmen seiner Aufgabe ab. Er ist seit 1. September 2005 amtierender Präsident. 2009 wurde er für seine zweite Amtszeit bis 2015 wiedergewählt.

Vom Physiker zum Forschungsmanager

Jürgen Mlynek studierte Physik an der Technischen Universität Hannover und an der École Polytechnique in Paris. An der Universität Hannover promovierte er 1979 zum Dr. rer. nat. und habilitierte 1984. Nach einem Aufenthalt am IBM Forschungslabor in den USA wechselte Mlynek als Assistenz-Professor zur Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. 1990 ging er als ordentlicher C4-Professor für Experimentalphysik an die Universität nach Konstanz. Nach zehn Jahren Forschung und Lehre in Experimenteller Quantenoptik, Atomphysik und Oberflächenphysik zog es Mlynek in das Forschungsmanagement: Von 1996 bis 2001 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Im September 2000 wurde er Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin, die er zu einer führenden deutschen Universität weiterentwickelt hat. Mlynek wurde mit zahlreichen wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1992). 2010 wurde Prof. Mlynek mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

24.07.2014

Kontakt

Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Präsident

Helmholtz-Gemeinschaft

praesident (at) helmholtz.de


Dr. Eva-Jasmin Freyschmidt

Persönliche Referentin des Präsidenten

Helmholtz-Gemeinschaft

Telefon: +49 30 206329-42
eva-jasmin.freyschmidt (at) helmholtz.de


Cornelia Sigleur

Büro des Präsidenten, Sekretariat

Helmholtz-Gemeinschaft

Telefon: +49 30 206329-52
cornelia.sigleur (at) helmholtz.de


Reden des Präsidenten

Ausgewählte Reden

Video

Prof. Jürgen Mlynek im Gespräch über die Helmholtz-Forschung, die Zusammenarbeit mit Universitäten und die Zukunftsgestaltung der deutschen Wissenschaftslandschaft:

Weitere Informationen

Wikipedia: Jürgen Mlynek