Helmholtz-Gemeinschaft

Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle, die in den letzten zwei Jahren veröffentlicht wurden.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Die ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

 

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 897


19. Dezember 2014, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Bundesministerium für Verteidigung (BMVg) haben am 19. Dezember 2014 eine Ausführungsvereinbarung unterzeichnet, in der die Zusammenarbeit zwischen DLR und BMVg in der gemeinsamen Satellitenmission Heinrich Hertz festgelegt und vereinbart wird. Die deutsche Mission soll 2019 starten, doch schon jetzt werden wichtige Weichen für das Großprojekt gestellt. Das DLR Raumfahrtmanagement organisiert die ressortgemeinsame Satellitenmission für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das BMVg auf Grundlage des Raumfahrtaufgabenübertragungsgesetzes (RAÜG).

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Mit KORA.PASST bietet die Kooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg (KORA) neue Tools für Wissenschaftler und Projektabwickler an.

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Karlsruher Institut für Technologie

Bundesrat beschließt Lockerung des Kooperationsverbotes – Zumeldung zur Änderung des Art. 91b des Grundgesetzes

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Neuherberg, 19.12.2014. Mutationen eines bestimmten Gens sind mit dem Auftreten seltener Erkrankungen am Herzen sowie am Gehirn assoziiert. Dies haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) und der Technischen Universität München (TUM) mittels einer genomweiten Analyse herausgefunden. Die Ergebnisse sind im ‚American Journal of Human Genetics‘ veröffentlicht.

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

19.12.2014: Am zweiten Weihnachtstag jährt sich zum zehnten Mal die Tsunamikatastrophe im Indischen Ozean. Eine Viertelmillion Menschen verloren am 26.12.2004 ihr Leben, fünf Millionen Menschen bedurften der sofortigen Hilfe und 1,8 Millionen Menschen wurden obdachlos. Die Katastrophe, die intensive Verwüstung weiter Regionen und das damit verbundene Leid, insbesondere in Indonesien, Thailand und Sri Lanka, sprengte alle Maßstäbe und nahm vor allem deshalb solche Ausmaße an, weil es keine Möglichkeit der Warnung und keine Katastrophenvorsorge im Indik gab.

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

HZI-Forscher ergründen, was das Schicksal von Immunzellen beeinflusst. Eine erfolgreiche Immunantwort hängt zu großen Teilen von der richtigen Balance zwischen Effektor- und Suppressor-T-Zellen ab. Das Gleichgewicht zwischen beiden ist wichtig, um Krankheitserreger erfolgreich zu bekämpfen und Gewebeschäden zu vermeiden. Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben nun ein Modell entwickelt, dass erklärt, wie ...

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Forschungszentrum Jülich

Jülich, 18. Dezember 2014 – Neuartige Nanopartikel-Katalysatoren könnten die Kosten für Brennstoffzellen dramatisch reduzieren. Ein von Berliner und Jülicher Forschern entwickelter Katalysator kommt mit einem Zehntel der üblichen Platinmenge aus. Doch wie die oktaedrische Form der Partikel und die besondere Verteilung der Elemente zustande kommen, war bisher unklar. Mithilfe ultrahochauflösender Elektronenmikroskopie konnten die Wissenschaftler nun erstmals zeigen, dass das kristalline Wachstum in unterschiedlichen Stufen verläuft. Die Erkenntnisse könnten helfen, die bislang noch kurze Lebensdauer zu verbessern. (Science, DOI: 10.1126/science.1261212)

Zur Presseinformation


19. Dezember 2014, Helmholtz-Geschäftsstelle

Mlynek: Abschaffung des Kooperationsverbots bedeutet einen Schub für die deutsche Wissenschaft

Helmholtz-Präsident Jürgen Mlynek erwartet von der Beseitigung des Kooperationsverbots einen Schub für die deutsche Wissenschaft. „Dass der Bundesrat heute dem Votum des Bundestags gefolgt ist und die Grundgesetzänderung beschlossen hat, ist ein Befreiungsschlag für Universitäten und Forschungseinrichtungen gleichermaßen“, sagte Mlynek in Berlin.

Zur Presseinformation


18. Dezember 2014, Deutsches Krebsforschungszentrum

Die Roland Ernst-Stiftung für medizinische Forschung vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal den mit 5000 Euro dotierten Preis für interdisziplinäre radiologische Forschung. Mit der Auszeichnung sollen Wissenschaftlern des Forschungsschwerpunkts „Bildgebung und Radioonkologie“ im Deutschen Krebsforschungszentrum für eine herausragende abteilungsübergreifende Arbeit geehrt werden.

Zur Presseinformation


18. Dezember 2014, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben ein spezielles optisches Messverfahren entwickelt und erstmalig unter den realitätsnahen Betriebsbedingungen eines Flugbetriebs angewendet. Dadurch wird der Einblick in die Brennkammer eines Flugzeugtriebwerks ermöglicht. Mithilfe von endoskopischen Sonden eröffnen optische Bildleitersysteme Einblicke in das Triebwerk durch kleinste Öffnungen. Die Messergebnisse tragen in Zukunft dazu bei, dass Flugzeugtriebwerke leiser, langlebiger und umweltfreundlicher werden.

Zur Presseinformation

Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 897

20.12.2014