Doktorandenpreis

Die Helmholtz-Gemeinschaft vergibt jährlich in jedem der sechs Helmholtz-Forschungsbereiche einen Preis für herausragende Doktorarbeiten. Damit möchte die Helmholtz-Gemeinschaft talentierte junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler frühzeitig gezielt unterstützen und langfristig für die Forschung gewinnen.

In jedem der sechs Helmholtz-Forschungsbereiche wird jährlich ein Preis vergeben. Die erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten erhalten einmalig 5.000 Euro. Zusätzlich wird eine Reise- und Sachkostenpauschale von 2.000 Euro pro Monat für einen Auslandsaufenthalt von bis zu sechs Monaten an einer internationalen Forschungseinrichtung zur Verfügung gestellt.

Nominierungsberechtigt sind die Vorstände der Helmholtz-Zentren.


Preisträger 2018

Helmholtz-Doktorandenpreis 2018

Dr.-Ing. Antoine B. Jacquey
Forschungsbereich Energie
Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Antoine Jacquey hat mit seiner Promotionsarbeit maßgeblich dazu beigetragen, die physikalischen Bedingungen in geologischen Reservoiren besser numerisch zu beschreiben. Der entscheidende Fortschritt besteht darin, dass er neuartige Werkzeuge entwickelt hat, die dreidimensional sowohl die geologisch bedingten Heterogenitäten im Untergrund als auch die dort ablaufenden physikalischen Prozesse berücksichtigen.

Dr. Sinikka Lennartz
Forschungsbereich Erde und Umwelt
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Sinikka Lennartz hat in Ihrer Arbeit marine Emissionen klimarelevanter Schwefelgase untersucht und die Erkenntnis gewonnen, dass diese Schwefelemissionen geringer sind als bislang angenommen. Ihre Ergebnisse tragen dazu bei, Ozeanemissionen in Klimamodellen effizienter einzubinden und Klimaprognosen zu verbessern.

Dr. Ann-Christin Baranski
Forschungsbereich Gesundheit
Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)

Ann-Christin Baranski war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung eines sehr vielversprechenden Arzneimittels für die bimodale Bildegebung und Roboter-assistierte Entfernung von Primärtumoren und Metastasen des Prostatakarzinoms, das unmittelbar in der Klinik eingesetzt werden könnte.

Dr.-Ing. Daniel Leidner
Forschungsbereich Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Daniel Leidner hat in seiner Promotionsarbeit die kognitiven Fähigkeiten von Service-Robotern verbessert, so dass diese selbständig ihre zugewiesenen Arbeiten erledigen können. Roboter wie „Rollin‘ Justin“ verwandeln sich so von bloßen Werkzeugen zu vollwertigen Arbeitskollegen. Diese Systeme sollen unter anderem bei künftigen Weltraummissionen zum Einsatz kommen.

Dr. Oleg Gorobtsov
Forschungsbereich Materie
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Oleg Gorobtsov hat im Rahmen seiner Doktorarbeit neuartige Konzepte für die Nutzbarmachung der Kohärenz harter Röntgenstrahlung entwickelt und auf äußerst originellem Weg aufgezeigt, wie man diese Konzepte im Röntgenbereich für die Analyse von Daten und die Entwicklung neuartiger Instrumente nutzen kann.

Dr.-Ing. Alexandra Amherd Hidalgo
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien
Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alexandra Amherd Hidalgos Promotionsarbeit lieferte neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Titanlegierungen und deren pulvertechnischen Verarbeitung. Durch die von ihr durchgeführten Studien leistete sie einen wesentlichen Beitrag für den potenziellen Einsatz einer kostensparenden Produktionstechnik für hochbelastete Komponenten, die beispielsweise in der Luftfahrt oder Medizin zum Einsatz kommen.

Preisträger der vorherigen Jahre

Preisträger 2017

Helmholtz-Doktorandenpreis 2017

Benjamin Korth
Forschungsbereich Energie
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

"On the thermodynamics of electroactive microorganisms"

Emma Järvinen
Forschungsbereich Erde und Umwelt
Karlsruher Institut für Technologie

"Investigations of Angular Light Scattering by Complex Atmospheric particles"

Laleh Haghverdi
Forschungsbereich Gesundheit
Helmholtz Zentrum München

"Geometric Diffusions for Reconstruction of Cell Differentiation Dynamics" 

Estefania Munoz Diaz
Forschungsbereich Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Inertial Navigation System for Pedestrians"

Johann Haber
Forschungsbereich Materie
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

"Hard X-ray Quantum Optics in Thin-Film Nanostructures"

Christoph Bäumer
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien
Forschungszentrum Jülich (FZJ)

"Spectroscopic characterization of local valence change processes in resistively switching complex metal oxides"

Helmholtz-Doktorandenpreis 2016

Dr. Tobias Vogt
Forschungsbereich Energie
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)

"Experimentelle Untersuchungen zu transienten und dynamischen Vorgängen in elektromagnetisch getriebenen Flüssigmetall-Drehströmungen"

Dr. Corinna Breusing
Forschungsbereich Erde und Umwelt
GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

"Population genetics and contemporaneous connectivity in deep-sea hydrothermal vent mussels of the genus Bathymodiolus"

Véronique Gebala
Forschungsbereich Gesundheit
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

"Mechanisms of lumen formation during sprouting angiogenesis in vivo"

Dr. Katharina Otto
Forschungsbereich Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

"Mass Wasting and the Coriolis effect on Asteroid Vesta"

Wolfgang Gregor Hollik
Forschungsbereich Materie
Karlsruher Institut für Technologie

"Neutrinos Meet Supersymmetry: Quantum Aspects of Neutrinophysics in Supersymmetric Theories"

Dr. Torsten Rieger
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien
Forschungszentrum Jülich

"Growth and structural characterization of III-V semiconductor nanowires"

Helmholtz-Doktorandenpreis 2015

Matthias M. May
Forschungsbereich Energie
Helmholtz-Zentrum Berlin

"GaP- and InP-based Surfaces for Solar water Splitting"

Dr. Clara J.M. Hoppe
Forschungsbereich Erde und Umwelt
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

"Southern Ocean phytoplankton under multiple stressors: The modulation of Ocean Acidification effects by iron and light"

Dr. Volker Hovestadt
Forschungsbereich Gesundheit
Deutsches Krebsforschungszentrum

"The DNA methyltion landscape of medulloblastoma"

Michael Kühn
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien
Karlsruher Institut für Technologie

"Zweikomponentige Methoden im Rahmen der zeitabhängigen Dichtefunktionaltheorie - Theorie, Implementierung und Anwendung"

Benjamin Schmidt
Forschungsbereich Materie
Karlsruher Institut für Technologie

"Background discrimination of EDELWEISS-III cryogenic Ge-detectors for dark matterr search"

Mehr Informationen:

Kurzinterviews mit den Preisträgern

Helmholtz-Doktorandenpreis 2014

Dr. Heidi Ursula Heinrichs
Forschungsbereich Energie
Forschungszentrum Jülich

"Analyse der langfristigen Auswirkungen von Elektromobilität auf das deutsche Energiesystem im europäischen Energieverbund"

Dr. Anja Klotzsche
Forschungsbereich Erde und Umwelt
Forschungszentrum Jülich

"Full-waveform inversion of crosshole GPR data for hydrogeological applications"

Dr. Natalie Jäger
Forschungsbereich Gesundheit
Deutsches Krebsforschungszentrum

"Computational analysis of cancer genome sequencing data – the genetic landscape of pediatric brain tumors and X chromosome hypermutation"

Dr. Pengfei Yang
Forschungsbereich Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

"Relation of muscular contractions to mechanical deformation in the human tibia during different locomotive activities"

Dr. Torsten Sehl
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien  
Forschungszentrum Jülich

"2-Steps in 1-pot: enzyme cascades for the synthesis of chiral vicinal amino alcohols"

Dr. Felix Werner
Forschungsbereich Struktur der Materie 
Karlsruher Institut für Technologie

"Detection of Microwave Emission of Extensive Air Showers with the CROME Experiment"

Helmholtz-Doktorandenpreis 2013

Dr. rer. nat. David Fellhauer
Forschungsbereich Energie
Karlsruher Institut für Technologie

"Untersuchungen zur Redoxchemie und Löslichkeit von Neptunium und Plutonium"

Dr. rer. nat. Sebastian D. Rokitta
Forschungsbereich Erde und Umwelt
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

"Characterization of the life-cycle stages of the coccolithophore Emiliania huxleyi and their responses to Ocean Acidification"

Dr. rer. nat. Jan Krumsiek
Forschungsbereich Gesundheit
Helmholtz Zentrum München

"Computational modeling of metabolite dependencies: From metabolomics data to biochemical networks"

Dr. Anja Bauermeister
Forschungsbereich Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

"Characterization of stress tolerance and metabolic capabilities of acidophilic iron-sulfur-transforming bacteria and their relevance to Mars"

Dr.-lng. Lena Lore Hecht
Forschungsbereich Schlüsseltechnologien
Karlsruher Institut für Technologie

"Herstellung nanostrukturierter Partikel mittels Miniemulsionspolymerisation"

Dr. Stefan Ulf Pabst
Forschungsbereich Struktur der Materie
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

"New Theoretical Approaches to Atomic and Molecular Dynamics triggered by Ultrashort Light Pulses on the Atto- to Picosecond Time Scale"

Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Martina Carnott
    • Martina Carnott
    • Referentin Impuls- und Vernetzungsfonds:
      Administration, Virtuelle Institute, Wissenschaftspreise
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Johannes Freudenreich
    • Dr. Johannes Freudenreich
    • Referent wissenschaftliche Nachwuchsförderung
      Helmholtz-Gemeinschaft