Helmholtz-Gemeinschaft

Ausbildung, Praktika & Abschlussarbeiten

Zoom
Schülerlabor am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI). Bild: HZI

Außer den Programmen, die sich an Wissenschaftler in bestimmten Ausbildungsstufen richten, engagiert sich die Helmholtz- Gemeinschaft auch in der Berufsausbildung. Mit der höchsten Ausbildungsquote unter den außeruniversitären Forschungsorganisationen leisten wir einen Beitrag zum Wissenschafts- und Innovationstandorts Deutschland.

In der Helmholtz-Gemeinschaft werden jedes Jahr zudem zahlreiche junge Frauen und Männer in technisch-administrativen Berufen ausgebildet. Ziel der Organisation ist es, die Qualifizierung von Fachkräften weiter auszubauen und somit noch mehr jungen Menschen eine verlässliche Karriereperspektive in der Wissenschaft zu bieten. 

Im Jahr 2011 erlernten 1.617 Auszubildende ihren Beruf in einem der Helmholtz-Zentren. Die hohe Ausbildungsquote der Helmholtz-Gemeinschaft konnte damit gehalten werden.

Mit der höchsten Ausbildungsquote unter den außeruniversitären Forschungsorganisationen leistet die Helmholtz-Gemeinschaft einen Beitrag zum Wissenschafts- und Innovationstandorts Deutschland. Darüber hinaus absolvieren in den Helmholtz-Zentren zahlreiche Studierende ihre Abschlussarbeiten zu wissenschaftsverwandten Themen.

19.12.2014

Ausbildung am HZDR ausgezeichnet

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf wurde das 15. Mail in Folge als „ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" eingestuft.

Zur Pressemitteilung