Helmholtz-Gemeinschaft

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Enge Zusammenarbeit von Grundlagenforschern und Klinikern

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch verbinden molekularbiologische Grundlagenforschung mit klinischer Forschung. Ihr Ziel ist es, neue Methoden zur Diagnose und Behandlung schwerer Krankheiten zu entwickeln. Die Erkenntnisse, die die Forscher in ihren Labors gewinnen, sollen so rasch wie möglich Patienten zugute kommen. Die Forscher des MDC auf dem Campus Berlin-Buch arbeiten deshalb eng mit der benachbarten Robert-Rössle-Krebs-Klinik und der Franz-Volhard-Herz-Kreislauf-Klinik des Universitätsklinikums Charite der Humboldt-Universität zusammen. Träger beider Spezialkliniken ist das Helios Klinikum Berlin.

Für ihre Arbeit nutzen die Wissenschaftler moderne molekularbiologische Methoden. Die Forschungsbereiche des MDC mit seinen 740 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind:

  • Herz-Kreislauf-und Stoffwechselerkrankungen,
  • Krebsforschung,
  • Molekulare Neurowissenschaften.

Attraktiver Standort für junge Unternehmen der Biotechnologie

Forschungsergebnisse aus Labor und Klinik sollen auch wirtschaftlich genutzt werden. Deshalb hat das MDC die BBB Campus Management Berlin-Buch GmbH gegründet. Diese Gesellschaft entwickelt und betreibt auf dem Campus in Berlin-Buch einen Biotechnologiepark. Mitgesellschafter sind die Berliner Schering AG und das Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP). Bisher haben sich auf dem Campus 30 Unternehmen mit rund 500 Mitarbeitern angesiedelt.

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin

Telefon: +49 30 9406-0
Fax: +49 30 949-4161
presse (at) mdc-berlin.de
http://www.mdc-berlin.de


30.10.2014