Helmholtz-Gemeinschaft

Demenzversorgung muss verbessert werden

Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
Demenz

Gerade bei Demenzerkrankungen sind die Angehörigen des Patienten mit der Betreuung häufig überfordert. Foto: shuterstockmehr lesen

Demenz

Beratungsangebote müssen weiter verbessert werden, damit Patienten mit Demenz länger zu Hause wohnen können. Foto: shuterstock

Noch werden viele Demenzkranke zu Hause betreut, meist durch Angehörige, unterstützt durch ambulante Dienste und den Hausarzt. Dies erspart der Gesellschaft nachweislich hohe Kosten. Doch in den kommenden Jahrzehnten steigt der Anteil der Hochbetagten, die ein besonders großes Risiko haben, Demenz zu entwickeln. Gleichzeitig werden Angehörige in Zukunft nicht mehr im gleichen Umfang Pflege leisten können. Was lässt sich daher tun, um die Einweisung an Demenz erkrankter Senioren in teure Pflegeheime hinauszuzögern?

Diese Frage hat Prof. Dr. Rolf Holle vom Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen am Helmholtz Zentrum München mit Kollegen der Uniklinik Erlangen nun im Rahmen der IDA-Studie über vier Jahre untersucht. Dabei begleiteten die Forscher 390 Demenzpatienten, die noch im häuslichen Umfeld lebten. Sie testeten dabei unterschiedliche Unterstützungsangebote für die pflegenden Angehörigen im Vergleich zur Routineversorgung. Ein wichtiges Element dabei war die zugehende Angehörigenberatung durch speziell geschultes Personal. Nach Ablauf der vier Jahre zeigten sich jedoch keine signifikanten Unterschiede, weder bei der Belastung der Angehörigen, noch im Hinblick darauf, wann eine Einweisung ins Pflegeheim nötig wurde. „Diese methodisch nach hohem Standard durchgeführte Studie zeigt, dass es offenbar weitere Hindernisse gibt, die potentiell hilfreiche Interventionen unter Routinebedingungen in ihrer Wirksamkeit einschränken, hierzu gehören auch Akzeptanzschwellen seitens der Angehörigen“, sagt Holle. Deshalb müssen Unterstützungsangebote noch mehr auf die individuelle Pflegesituation zugeschnitten und zum richtigen Zeitpunkt angeboten werden, wenn man den Verbleib in der häuslichen Umgebung so lange wie möglich erhalten will.

Helmholtz Zentrum München/Red.

Mediensammlung zum Thema

Verweise

Helmholtz Zentrum München

Weiter



25.07.2014