Helmholtz-Gemeinschaft

Einblicke in den Forschungsbereich Erde und Umwelt

Hier stellen wir Ihnen aktuelle Projekte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Helmholtz-Zentren vor.


Fukushima – Wo bleibt das radioaktive Wasser?

Radioaktive Ausbreitung 16 Monante nach dem Unglück in FukushimaEs war die größte Atomreaktorkatastrophe der vergangenen Jahrzehnte, die sich im März 2011 an der japanischen Westküste abspielte. In den folgenden Wochen gelangten große Mengen Radioaktivität in die Atmosphäre und in das Meerwasser. Dazu gehörten langlebige Isotope wie das gut wasserlösliche Cäsium 137.

weiterlesen "Fukushima – Wo bleibt das radioaktive Wasser?"


Was bringt der demografische Wandel?

UFZ Abriss André-KuenzelmannDer demografische Wandel verändert die Republik. Menschen bekommen weniger Kinder und werden immer älter. Sie ziehen vom Land in die Städte, wandern in wirtschaftlich besser gestellte Regionen aus und ändern ihren Lebensstil. Ganze Regionen verwaisen. Welche neuen Herausforderungen bringen die Veränderungen mit sich? Und wie lassen sie sich am besten meistern? Am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ suchen Wissenschaftler nach Antworten auf diese Fragen.

weiterlesen "Was bringt der demografische Wandel?"


Die Arktis – ein Ozean im Wandel

Polarstern on Ice StationDas arktische Meer mit seiner Tiefsee ist einer der letzten weißen Flecken auf der Weltkarte. Satellitenbilder des Meereises zeigen jedoch, wie schnell die Eisdecke aufgrund der Atmosphärenerwärmung schrumpft.

weiterlesen "Die Arktis – ein Ozean im Wandel"


Megacity Istanbul – kritische Erdbebenzone

Erde Umwelt Megacity Istanbul 450x254In nur 15 bis 20 Kilometern Entfernung zur Altstadt Istanbuls haben Marco Bohnhoff vom GFZ und sein Team gemeinsam mit türkischen Kollegen des Kandilli-Erdbebenobservatoriums einen verhakten Bereich unter der Erde identifiziert, der Ausgangspunkt für ein starkes Erdbeben sein könnte.

weiterlesen "Megacity Istanbul – kritische Erdbebenzone"


Mikroplastik – die unterschätzte Gefahr

Erde Umwelt Microplastik 450x254Ihren weltweiten Siegeszug haben Kunststoffe schon vor Jahrzehnten angetreten. Doch um welchen Preis, das wird jetzt immer deutlicher. Wachsende Mengen Kunststoffmüll gelangen in die Weltmeere. Durch chemische und physikalische Alterungsprozesse zerfällt der Plastikmüll in immer kleinere Fragmente.

weiterlesen "Mikroplastik – die unterschätzte Gefahr"


GLORIA – ein weltweit einzigartiges Experiment

Erde Umwelt Gloria 450x254„Um den Klimawandel besser zu verstehen, müssen wir den Blick auf die Atmosphäre richten – denn dort passiert das Entscheidende“, sagt Johannes Orphal vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung am KIT. Dabei soll das neuartige Infrarot-Spektrometer GLORIA (Gimballed Limb Observer for Radiance Imaging of the Atmosphere) helfen: Es misst die Verteilung von Gasen in der Atmosphäre mit bislang unerreichter Genauigkeit.

weiterlesen "GLORIA – ein weltweit einzigartiges Experiment"

29.07.2014

Kontakt

Dr. Cathrin Brüchmann

Forschungsbereichsbeauftragte Erde und Umwelt

Helmholtz-Gemeinschaft

Telefon: +49 30 206329-45
cathrin.bruechmann (at) helmholtz.de


Abteilung Kommunikation und Medien

Helmholtz-Gemeinschaft

Telefon: +49 30 206329-57
presse (at) helmholtz.de